top of page
  • anditrautmann

Sanyu Babies Home



Children belong in families

"Kinder gehören in Familien" steht auf einem Schild am Eingang des Sanyu Babies Home in Kampala. SBH | Home (sanyubabies.com)

Für viele sieht die Realität leider anders aus. Laut einem Polizeibericht werden jedem Monat etwa 30 ausgesetze Babies allein in Kampala gefunden. Und die Zahlen steigen. (vgl. Kampala police concerned Africanews oder More abandoned babies - Africa.com)

Die Babies werden im Straßengraben oder auf einer Müllkippe abgelegt und ihrem Schicksal überlassen. Mitarbeiter des Sanyu Babies Home berichten, dass manche Babies einfach im Busch in der Wildnis ausgesetzt werden, und oft nur zufällig oder von einem Hund gefunden werden.

Im Sanyu Babies Home finden solche Kinder zunächst ein Zuhause und zumindest liebevolle Mitarbeiter, ein Bett und genügend zu Essen. Das Kinderheim besteht seit 1929 im Zentrum Kampalas direkt neben dem Mengo Hospital.

Etwa 80 Babies werden jedes Jahr hier aufgenommen. Die Mitarbeiter kümmern um die Kinder, füttern und pflegen sie und sorgen für nötige medizinische Versorgung. Ein Hauptanliegen ist es jedoch die Kinder wieder in eine Familie einzugliedern. Die Sozialarbeiter versuchen daher Verwandte ausfindig zu machen oder auch eine Adoptiv- oder Pflegefamilie zu finden.



Am Mittwoch hatten wir die Gelegenheit Das Sanyu Babies Home zu besuchen und uns selbst einen Eindruck zu verschaffen.


Allein in Kampala gibt es viele weitere solcher Heime. Einen interessanten Artikel über das Nsamby Babies Home (Nsambya Babies Home) findet ihr hier:

Comments


bottom of page