top of page
  • anditrautmann

Lake Mburo


Unser erster Besuch aus Deutschland ist da. Und zusammen sind wir auf Safari in den Nationalpark am Lake Mburo. Für uns der zweite Besuch.

Aussicht von der Hyena Hill Lodge mit dem Lake Mburo im Hintergrund


Beim ersten Mal haben wir leider die Bootstour verpasst. Das passiert uns dieses Mal nicht. Wir starten direkt mit der Pirsch auf Krokodile und Nilpferde. Weil noch Nebensaison ist, haben wir das Boot für uns. Die Tiere lassen nicht lange auf sich warten. Neben jeder Menge Nilpferde sehen wir drei Krokodile (von ausgewachsen bis ein paar Wochen alt), Wasserbüffel, Seeadler, Kingfisher und vieles mehr.

Bootstour über den Lake Mburo.


Erst mal Mittagspause. Das Essen in der Arcadia Lodge können wir nur empfehlen. Dabei gab es mal wieder Besuch von den Äffchen.

Tierischer Besuch in der Arcadia Lodge.


Nach dem Mittagessen und dem Mittagsschlaf in der Hängematte geht es weiter mit einem Game Drive. Lake Mburo mag der kleinste Nationalpark in Uganda sein, er muss sich mit seiner reichen Fauna nicht verstecken. Manche Arten wie beispielsweise die Impala-Antilope sieht man sonst kaum in anderen Parks. Unser Highlight sind die Giraffen. Von ursprünglich 15 ist die Population in den letzten Jahren auf über 80 angewachsen. Und auch dieses Mal konnten wir einige Junggiraffen aus nächster Nähe beobachten.

Game Drive durch den Lake Mburo.


Rwakobo Rock. Ein fantastischer Ausblick kurz vor dem Parkeingang.



Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page