top of page
  • anditrautmann

Endlich Weihnachtspost

Endlich weiß ich, wie ich an unsere Post komme.

Seit einem halben Jahr frage ich mich durchs Büro und versuche herauszufinden, wo unsere Post abgeblieben ist. Letzte Woche habe ich dann verstanden, dass diese das Post Office nie verlassen hat. Anders als in Deutschland werden Briefe und Päckchen nicht ausgeliefert, sondern müssen vom nächst gelegenen Post Office selbst abgholt werden. Da viele Häuser weder Straßennamen noch Hausnummern haben, ist das auch kaum zuverlässig möglich. Wer Post möchte lässt sich also ein Postfach registrieren oder nutzt das von anderen mit. Leider hat derjenige, der für unser Büro die Post abholt, das entweder seit Dezember nicht mehr gemacht oder unsere Post dortgelassen, da er den Namen nicht zuordnen konnte. So genau, werde ich das wohl nie erfahren.

Postfächer an der Zentralpost in Kampala


Aber die Briefe waren noch da und das Päckchen wurde zwar zur Zentralpost nach Kampala zurückgebracht, aber die ugandische Trackingnummer funktionierte noch. Und so fühlt es ich jetzt fast wieder an wie Weihnachten.


Ein paar Tipps fürs nächste Mal gab es auch noch:

Bitte die Handynummer des Empfängers auch noch bei der Adresse ergänzen. Dann ruft die Post notfalls an. Und am besten noch kurz Bescheid geben, dann weiß ich, dass ich wieder aufs Postamt muss.




bottom of page